Motorradteile folieren

Motorrad fahren - ein wunderbares Hobby.

Nur leider bekommt man das Motorrad nicht immer so, wie man es haben möchte. Doch das macht nichts - man schraubt ja gern und ändert es nach seinen Wünschen ab.

Doch was ist mit der Farbe? Ich denke, die wenigsten sind in der Lage, ihr Motorrad zu lackieren.

 

Aber dafür gibt es ja Andreas Bricks, den Lackdoktor Ihres Vertrauens in Marl, nahe Haltern und Gelsenkirchen. Hier wird schnell und preisgünstig mittels dipping umgestylt.

Eine normale Klebefolie kommt insbesondere bei starken Krümmungen, wie etwa einem Tank, schnell an ihre Grenzen. Und wer möchte schon gern Nähte und Überlappungen sehen?

 

Unsere professionelle Sprühfolie hält allein durch ihre Adhäsionskraft auf dem Lack. Wenn die Farbe irgendwann einmal nicht mehr gefällt oder wieder geändert werden soll, löst sie sich ganz einfach rückstandslos wieder ab. Keine Klebereste, nichts. Und deutlich preiswerter als Lackieren ist es auch noch. Und wenn die Teile vorher beschädigt sind, kann der Lackdoktor diese auch noch preiswert ausbessern

 

Die Farbauswahl?  Gigantisch. Neben allen RAL-Farben gibt es viele Metallicfarben, Neonfarben, Effektfarben wie Flipflop oder Perleffekte. Die Möglichkeiten sind schier grenzenlos.

 

Übrigens. Wenn Sie die Teile bereits abgebaut haben und zu mir bringen, können diese meistens innerhalb eines Arbeitstages bereits fertig gestellt sein. Dazu ist aber ein Termin erforderlich. Diesen können Sie auch gern online bei mir buchen.

Motorradteile wie dieses, sind mit einer Klebefolie nicht zu folieren, da durch die Kanten und Vertiefungen in alle Richtungen die Folie Blasen und Falten aufweisen würde. Nähte und Überlappungen wären die Folge.

 

Anders sieht es da mit einer Sprühfolie aus. Diese lässt sich wie ein Lack verarbeiten und schmiegt sich sicher bis in jede Vertiefung.

Hier offenbart nun die Sprühfolie ihre wahre Stärke. Ohne Naht, ohne Bläschen und ohne Staubeinschlüsse lässt sich selbst eine matte Folie verarbeiten und ergibt ein nahezu glattes Finish. Und das Besondere. Wenn einem die Farbe nicht mehr gefällt, lässt sie sich ohne Probleme wieder rückstandslos entfernen.

 

Ein weiterer Vorteil. Die Kosten liegen unter 50% einer normalen Lackierung.