Leasingrückläufer abgeben ohne Verluste

Die Rückgabe von Leasingfahrzeugen ist meist mit erheblichen Zusatzkosten verbunden. Entstandene Gebrauchsspuren werden dem Kunden meistens voll in Rechnung gestellt.  Schnell kommen da 2000,-- Euro zusammen.

Wenn Sie Bedenken haben, oder die Sicherheit haben wollen, dass Ihr Fahrzeug davon nicht betroffen ist, kommen Sie zu uns von Lack-Beule nach Marl.

Wir begutachten Ihr Fahrzeug kostenlos und beraten Sie eingehend über die Möglichkeiten. Meist hilft schon eine professionelle Lackaufbereitung vom Profi, um das Schlimmste zu verhindern. 

Durch unser SMART- und Spotrepair-System sind wir in der Lage Schönheitsfehler zu so zu korrigieren, dass nachher nichts mehr davon zu sehen ist. Und das zu einem Bruchteil der Kosten einer Vertragswerkstatt.  Mit unserem Programm speziellster Reinigungsmittel, hochwertiger Polituren für Lack und Pflegeprodukte für Polster, Leder und Kunststoffe unterstützen wir Sie bei der Leasing-Rückgabe. 

Bitte planen Sie vor der Rückgabe ein, dass eine Aufbereitung für Leasingrückläufer erfahrungsgemäß 2 Tage in Anspruch nimmt. Nehmen Sie deshalb rechtzeitig Kontakt mit uns auf. Nur so können wir eine qualitativ hochwertige Arbeit garantieren.

Artikel Leasingrückläufer

(br/stm/djd). Wer ein geleastes Auto gefahren hat oder wer bei einer Drei-Wege-Finanzierung das Fahrzeug am Ende zurückgeben will, für den kann es schnell richtig teuer werden. Denn bei der Übergabe schaut der Leasinggeber ganz genau hin – schließlich will er das Auto danach weiterverkaufen.

Was für den Leasingnehmer vielleicht Gebrauchsspuren sind, empfindet der Leasinggeber als Beschädigung. Und beseitigt werden müssen alle Schäden auf Kosten des Leasingnehmers. Das kann leicht einige tausend Euro kosten.

Wer keinen Wert auf Überraschungen legt, kann sich vor der Rückgabe des Autos von Aufbereitungsexperten beraten lassen. Kritisch wird es vor allem beim Lack, er kann stumpf geworden sein und durch Umwelteinflüsse wie Rollsplitt oder Vogelkot gelitten haben. Professionelle Fahrzeugaufbereiter wissen, was Leasinggeber etwa in Sachen Lack typischerweise erwarten und wo sie genau hinschauen.

Die Fahrzeugaufbereitung kostet zwar Geld, diese Ausgabe ist aber gering im Vergleich zu den Kosten, die ohne Aufbereitung bei der Rückgabe drohen. Oft fallen nach dem Besuch beim Aufbereiter bei der Rückgabe sogar gar keine Kosten mehr an. Lassen Sie sich unverbindlich vom Fachmann beraten.

OTZ / 28.02.17
Z0R0121885665